Ich wurde am 6.1.82 als Sohn einer Engländerin und eines Bündners geboren. Als Jugendlicher begann ich mit Bergtouren. Zuerst mit Bergwanderungen in Begleitung meiner Eltern und später waren es selbstständige Überschreitungen vom Wallis ins Berner Oberland, vom Engadin ins Rätikon u.s.w., egal ob Sommer oder Winter. Die einzige Tour, bei der ich in einer Hütte übernachtet habe, der Chamanna di Cluozza, war im schweizerischen Nationalpark. Damals war ich 14 Jahre alt. Noch im selben Jahr stand ich alleine auf den schon vereisten 3000er bei Zernez. Kurz darauf kaufte ich mir eine eigene Bergausrüstung und somit begann ich mich in steileres Gelände zu bewegen.
Seither gelangen mir Touren und Tortouren, meistens im Winter, oft alleine und wie schon erwähnt immer mit dem Zelt oder Biwaksack. Enthusiasmus hat sich am stärksten bei unbekannten Routen, die selten begangen werden, breit gemacht. Weitere Grundsteine für meine alpine Laufbahn waren unter anderem mehrere Besuche in Chamonix, wo ich anfangs lernte, wie man richtig mit Eisgeräten und Steigeisen umgeht. Später erfuhr ich dort, was es bedeutet, im steilen Gelände in einen Wintersturm zu geraten und sich selbst ( der eigenen Vergänglichkeit) und seinen Ängsten sehr nah zu begegnen. Auch im Bündnerland verbrachte ich viel Zeit und stellte bald fest, dass es sich dort alleine sehr gut touren lässt. Immer noch voller jugendlichem Freigeist aber mit etwas mehr Erfahrung (weit über 100 Biwaks im Winter) gehe ich gegenwärtig immer noch ins Bündnerland, nach Chamonix, ins Wallis oder ins Berner Oberland. Hauptsache; Berge.
ALPINSTIL.CH
PHILOSOPHIE
ÜBER UNS
CHIEWCHUKPO 05
SPONSOREN
GALERIE
KONTAKT
LINKS
NEWS
ADRIAN GREINER
GIAN LIESCH